Ab wann brauchst Du ein Stillkissen?

Wenn es um die Anschaffung der Baby Erstausstattung geht, steht ein Stillkissen für viele Schwangere meistens ganz oben auf der Liste. Stillkissen sind nämlich eine hervorragende Unterstützung beim Stillen. Allerdings eignen sich Stillkissen auch noch in weiteren Situationen – mit und ohne Baby. Darüber erzählen wir Dir in diesem Blogbeitrag mehr.

Alles auf einen Blick: 

  • Stillkissen unterstützen Dich ideal beim Stillen. Sie eignen sich aber auch bereits vor und nach der Geburt - beispielsweise als Seitenschläferkissen. 
  • Durch den Einsatz eines Stillkissens werden Dein Rücken und die Arme entlastet, wodurch du den besonderen Moment mit Deinem Baby genießen kannst. 
  • Die Füllung ist beim Kauf zu beachten, damit Du optimal unterstützt wirst. 
  • Wir empfehlen, dass Du Dir einen Ersatzbezug kaufst, damit das Stillkissen auch bei Verschmutzung jederzeit einsatzbereit ist. 

Was ist ein Stillkissen?

Ein Stillkissen soll Dich primär beim Stillen Deines Babys unterstützen. Im Gegensatz zu normalen Kissen sieht ein Stillkissen in der Regel eher aus wie eine Wurst oder eine Banane und hat eine Länge von 120-200 cm (emma & noah Stillkissen 150 cm). Durch die flexible Füllung kann ein Stillkissen ganz beliebig geformt werden. Dadurch kannst Du es auch noch in weiteren Situationen als nur beim Stillen verwenden. Es bietet sich beispielsweise auch schon vor der Geburt optimal als Seitenschläfer- oder Lagerungskissen an. Aber auch nach der Stillzeit findet es noch weitere Verwendung.

Ist der Einsatz eines Stillkissens sinnvoll?

Die Anschaffung eines Stillkissens ist sehr sinnvoll und empfehlenswert. Nicht nur, um Dich beim Stillen zu unterstützen, sondern auch schon während der magischen Schwangerschaft.

Während der Schwangerschaft: Durch seine flexible Form kann das Stillkissen bereits ab der 15 SSW eingesetzt werden. Es eignet sich nämlich hervorragend als Seitenschläferkissen, auf welchem Du Deinen Babybauch angenehm ablegen kannst. Dafür musst Du das Kissen einfach mit dem unteren Ende zwischen deine Beine klemmen und vor der Babykugel herumführen. Das obere Ende des Kissens kannst Du als Kissen verwenden. Außerdem kann das Kissen in U-Form auch als Rückenstütze verwendet werden, damit Du Dich entspannen kannst. Auch beim Hochlagern der Beine ist ein Stillkissen eine großartige Unterstützung.

Stillkissen als Seitenschläferkissen 

Beim Stillen: Die intimen Momente beim Stillen können Du und Dein Baby durch den Einsatz eines Stillkissens umso mehr genießen. Durch die Stützkraft eines Stillkissens werden besonders der Rücken, die Schultern und die Arme entlastet. Gerade für Stillanfänger eignet sich ein Stillkissen, um die unterschiedlichen Stillpositionen leichter auszuprobieren und das Baby besser anzulegen, weil Dein Schatz einfacher auf die richtige Höhe gebracht werden kann. Bei falschem Anlegen können beispielsweise Probleme wie Koliken oder wunde Burstwarzen entstehen. Vorteilhaft ist darüber hinaus auch, dass sich Dein Baby durch die Begrenzung wohler fühlt und besser entspannen kann. Dadurch wird es beim Trinken ebenfalls ruhiger.

Stillkissen beim Stillen

Abgestillt? Kein Problem: Wenn Du aufhörst zu stillen, kannst Du das Stillkissen weiterhin im Alltag einsetzen. So kannst Du es beispielsweise wie vor der Geburt als Seitenschläferkissen im Bett oder als Rücken- und Nackenstütze beim Lesen und Entspannen nutzen. Weil das Kissen ganz einfach in eine U-Form gebracht werden kann, eignet es sich als kleines Kuschelnest oder einfach als schönes Kuschelkissen, das bei Babys und Kleinkindern sehr beliebt ist.

Stillkissen als Kuschelkissen

Die Füllung

Die meisten Stillkissen, die heutzutage angeboten werden, sind mit Polystyrol-Kügelchen (EPS) oder Polyester-Hohlfasern gefüllt. Diese Füllungen sind sehr beliebt, weil sie schön leicht sind. Allerdings sind diese Füllungen nicht besonders nachhaltig und haben einen negativen Einfluss auf unsere Umwelt. Bei EPS-Kügelchen und Polyester handelt es sich nämlich nicht um natürliche Füllung, sondern um Plastik und synthetische Fasern. Daher werden mittlerweile auch immer mehr Füllungen natürlichen Ursprungs angeboten, die biologisch abbaubar sind. Dinkelspelz und Hirseschalen sind sehr beliebt, weil diese Füllungen ganz besonders atmungsaktiv sind und somit einen idealen Wärmeaustausch ermöglichen, wenn Du das Stillkissen einsetzt. Im Vergleich zu den herkömmlichen Stillkissen, sind Stillkissen mit natürlichen Füllungen etwas schwerer. Unsere emma & noah Stillkissen sind mit Hirseschalen aus kontrolliert biologischem Anbau gefüllt.

Stillkissen Hirseschalen Füllung

Tipps zum Stillkissen-Kauf

  • Abnehmbare Bezüge: Besonders beim Stillen kommt es nicht selten vor, dass Flüssigkeit auf dem Stillkissen landet und es vollgespuckt wird. Deswegen sind abnehmbare Bezüge wichtig, um das Stillkissen schnell und hygienisch reinigen zu können.
  • Ersatzbezug: Damit Du das Stillkissen auch nutzen kannst, wenn der verschmutzte Bezug in der Wäsche ist, empfehlen wir Dir, dass du mindestens zwei Bezüge zuhause hast. So kannst Du den Bezug schnell und einfach wechseln.
  • Form & Größe: Stillkissen, bei denen man die Länge, Form und Füllung anpassen kann, sind ganz besonders praktisch. So kann das Stillkissen perfekt in unterschiedlichsten Situationen eingesetzt werden. Bei den emma & noah Stillkissen kannst du Länge und Festigkeit kinderleicht durch den Knoten am Bezug regulieren. Dadurch wird es zum echten Allrounder!  

Wie Du merkst, ist ein Stillkissen eine tolle Hilfe im Babyalltag. Du kannst es während der Schwangerschaft und der Stillzeit als Unterstützung nutzen. Aber auch nach dieser Zeit kannst Du das Stillkissen weiterhin prima einsetzen. Wenn Du noch kein Stillkissen hast, klicke hier

 

Deine Pauline von emma & noah 

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden moderiert, bevor sie veröffentlicht werden.

Produkte für Dich