So kommt Ihr fit & gesund durch die Schwangerschaft

Der Schwangerschaftsverlauf und die Entwicklung eines ungeborenen Babys können durch die Mutter beeinflusst werden. Einen positiven Einfluss haben Bewegung, Ernährung und Entspannung. In diesem Beitrag erfahrt ihr mehr darüber.

 

Aktiv bleiben

„Ich bin nicht krank, sondern schwanger!“. Diesen Satz haben bestimmt schon einige Mütter von sich geben müssen, weil Freunde und Familie während einer Schwangerschaft manchmal überfürsorglich sein können. Allerdings tut Sport der Mutter und ihrem Baby gut, weil regelmäßige Bewegung fit hält. Darüber hinaus vermindert Sport Rückenprobleme, eine starke Gewichtszunahme, Depressionen und Wassereinlagerungen. Schwangeren wird empfohlen sich täglich bis zu 60 Minuten zu bewegen. Diese Dauer variiert aber natürlich je nach Fitnesszustand. Da aber die Herzfrequenz von 140 Schlägen pro Minute nicht überschritten werden sollte, werden ruhigere Sportarten wie beispielsweise Walking, Schwimmen, Fahrradfahren, Yoga, Pilates und leichtes Krafttraining empfohlen.

 

Gesunde Ernährung

Das Baby nimmt alle wichtigen Nährstoffe, welche es für seine Entwicklung benötigt, über die Nabelschnur auf. Daher lohnt es sich auf jeden Fall, wenn man während der Schwangerschaft auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achtet, da die Ernährung für zwei Menschen zählt (Achtung! Aber natürlich nicht die doppelte Menge essen 😉). Lebensmittel wie beispielsweise frisches Obst und Gemüse, Vollkornprodukte und ein wenig mageres Fleisch und Fisch eignen sich hervorragend.

 

Genügend trinken

Die empfohlene Menge Flüssigkeit (vorzugsweise Wasser) während der Schwangerschaft umfasst zwei bis drei Liter täglich. Ernährungswissenschaftler raten auch, nicht mehr als zwei Tassen Kaffee pro Tag zu trinken. Auch schwarzer Tee und Kakao sollten nur in Maßen verzehrt werden, da diese Getränke ebenfalls Koffein enthalten. Von zuckerhaltigen Getränken wird eher abgeraten.

 

Zeit für dich

Stress und Erschöpfung belasten nicht nur die Mutter, sondern können sich auch auf das ungeborene Baby negativ auswirken. Deshalb sind regelmäßige Pausen sinnvoll, um Energie zu tanken – das ist ganz einfach: Einfach mal die Beine hochlegen, ein schönes Buch lesen oder einen großartigen Film schauen. Wer bereits andere Kinder hat, kann sich für ein paar Stunden Unterstützung von seinen Eltern oder dem Partner holen. Eine kleine Auszeit vom Alltag tut immer gut.

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden moderiert, bevor sie veröffentlicht werden.